Festliche Konzerte

zum Jahresausklang

27. Dezember 2016, 20.00 Uhr, Titthof in Chur
28. Dezember 2016, 20.00 Uhr, Kirche St. Peter und Paul in Obersaxen
29. Dezember 2016, 20.00 Uhr, Klosterkirche in Pfäfers
30. Dezember 2016, 20.00 Uhr, Kirche St. Peter und Paul in Obersaxen

 

Vorverkauf Chur
Surselva Tourismus, Info Obersaxen, Tel. 081 933 22 22, email hidden; JavaScript is required
1. Kategorie CHF 45.00

Vorverkauf Obersaxen
Surselva Tourismus, Info Obersaxen, Tel. 081 933 22 22, email hidden; JavaScript is required
1. Kategorie CHF 45.00       2. Kategorie CHF 30.00

Vorverkauf Pfäfers
Surselva Tourismus, Info Obersaxen, Tel. 081 933 22 22, email hidden; JavaScript is required
1. Kategorie CHF 45.00

Die  Festlichen Konzerte zum Jahresausklang finden jeweils um 20.00 Uhr statt, die Türöffnung ist um 19.00 Uhr

 DSC00575 DSC00333 DSC00325 DSC00514 DSC00473 DSC00367 DSC00454 DSC00371

Musik aus der Welt der Oper

Mit diesem Thema setzt der musikalische Leiter Gion Gieri Tuor dem diesjährigen traditionellen Jahresendkonzert einen Akzent, indem er Rosinen aus dem Spektrum der Opernwelt erklingen lässt.

Zu hören sind Ouvertüren, Chorpartien und Arien, alles Leckerbissen für den Liebhaber der klassischen Musik. Gion Gieri Tuor hat den Schwerpunkt auf den bekannten Komponisten Giuseppe Verdi gesetzt. Von ihm sind Werke aus Oberto, Nabucco, I Lombardi, Don Carlo und Aida zu hören. Aber auch von Smetana wird ein Chorteil aus Die verkaufte Braut in Originaltext (Tschechisch) vorgetragen. Das abwechslungsreiche Programm lässt dieses Jahr das Opernherz höher schlagen. Und mit den zwei erstklassigen Solisten setzt Tuor das Tüpfchen auf das i.

Das Orchestra Giuseppe Verdi musiziert in diesem Jahresendkonzert zum ersten Mal unter seinem neuen Namen philharmonia opera viva. Die Festlichen Konzerte finden am 27. Dezember 2016 im Titthof in Chur, am 28. und 30. Dezember in der Kirche St. Peter und Paul in Obersaxen Mundaun und am 29. Dezember in der Klosterkirche in Pfäfers statt. Zu erwähnen ist, dass mit der wunderschönen barocken Klosterkirche in Pfäfers ein neuer, würdiger Aufführungsort gefunden werden konnte.

programmheft_web