Filomena Fittipaldi

Filomena Fittipaldi

Micaëla
Die junge italienische Sopranistin Filomena Fittibaldi wurde in Matera, im Süden Italiens, geboren. Als erstes schloss sie am Konservatorium in Matera als Klarinettistin ab und machte danach das Diplom mit höchster Auszeichnung in Gesang unter der Leitung von Francesco Zingariello. Es folgen weiterführende Studien bei Mariella Devia, Raina Kabaivanska sowie Katia Ricciarelli. Die Opernpartien erarbeitet sie sich mit Maestro Vincent Scalera von der Mailänder Oper «La Scala».
Im Jahre 2017 gewann sie den Publikumspreis beim internationalen Gesangswettbewerb in Hariclea Darclee. Es folgen die ersten Preise beim Gesangswettbewerb «Magnificat Lupiae» am Theater Paisiello di Lecce und am XVI. concorso internazionale «Giovan Battista Velluti» sowie der dritte Preis am XVII. concorso internazionale «Valerio Gentile».
Am Theater Asti sang Filomena Fittipaldi die Adina in Donizetti’s «L’Elisir d’amore» unter der Regie von Katia Ricciarelli, am Opernhaus Matera die Donna Anna in «Don Giovanni» von Wolfgang Amadeus Mozart, in Puccini’s Opern «La Bohème» sang sie in Altamura die Musetta und in einer Schweizer Tournee die Liu in «Turandot». Im Januar 2018 erfolgt ihr Debut in der Rolle der Iris in der gleichnamigen Oper von Pietro Mascagni am «Teatro del Giglio» in Lucca.

2. Juli 2018