Hubert Mirer

Hubert Mirer

Moralès
Hubert Mirer ist in Obersaxen aufgewachsen. Nach einer intensiven Zeit als Skirennfahrer entschied er sich für den Gesang. Er nahm an einigen Projekten als Chorsänger des coro opera viva teil. Inspiriert durch den schönen Gesang entschied er sich für eine intensive Stimmbildung und nahm den ersten Gesangsunterricht bei Gion Gieri Tuor. Daraufhin trat er dem Ensemble «La Compagnia Rossini» bei und nahm Gesangsunterricht bei dessen Leiter Armin Caduff.
Im Weiteren bildete er seine Stimme bei Peter Galliard in Arosa und absolvierte den Meisterkurs. Es folgten weitere Gesangstunden in der Staatsoper Hamburg, ebenfalls bei Peter Galliard. In den Sommerfestivals der opera viva 2006 bis 2008 war Hubert Mirer Chorsänger in den Opern «I Lombardi», «Mosé» und «L’elesir d’amore». 2010 sang er in der Oper «Nabucco» von Giuseppe Verdi den Abdallo, 2012 den Malcolm in Giuseppe Verdis Oper «Macbeth», 2014 den Kilian im «Freischütz » von Carl Maria von Weber und anlässlich der opera viva 2016 den Rodolfo in «Guglielmo Tell» von Gioachino Rossini.

2. Juli 2018